Online-Reservierung
(externer Link)
Bochum Urban Trail 2019 - Juni 2019

Am 30.06.2019 werden wieder die Laufschuhe geschnürt - Kultur auf Laufschuhen lädt unser Sportlerherz auf einen Lauf durch Bochum ein. Zwischen 09:00-10:15 Uhr starten die Läufe in fünf Wellen, damit es auf schmaleren Streckenabschnitten nicht zu langen Warteschlangen kommt. Nach dem Road Trip, vorbei an den Sehenswürdigleiten der Stadt, erwartet die Teilnehmer- innen ein herzhaftes Frühstück. Während des URBAN TRAILS werden die Sportler- innen natürlich mit Wasser und Kühlvorrichtungen versorgt, außerdem werden Fotos und Videos als Andenken geschossen und am Ende des Laufes zur Verfügung gestellt.

Im THREE SIXTY führt Euch der URBAN TRAIL einmal quer durch die gesamte Sportsbar, am Ausgang erwartet Euch ein erfrischender Becher Moritz Fiege Radler alkoholfrei. Die kleine Pause kann dann für ein weiteres Higlight genutzt werden, denn die Moritz Fiege Privatbrauerei veranstaltet im Biergarten vom THREE SITXY zudem ein Gewinnspiel und stellt dafür eine Selfie-Wand zu Verfügung. Lasst Euch überraschen und nehmt Euch die Zeit für ein schickes Selfie, bevor es dann weiter in den Großstadtschungel geht.

Mit der Teilnahme unterstützt man übrigens eine Aktion von Plan International, Schulen und Gemeinden in Ghana mit Wasser zu versorgen. Details zur Strecke und Übernachtungsmöglichkeiten findet Ihr im Anhang.

Wir wünschen sämtlichen Teilnehmer- innen einen erfolgreichen Lauf und viel Spaß,

Euer THREE SIXTY BOCHUM.

 

https://www.bochumurbantrail.de/de/alle-infos/

http://www.art-hotel-tucholsky.de/

DU ENTSCHEIDEST WELCHEN SPORTVEREIN WIR UNTERSTÜTZEN! - Januar 2019

SO FUNKTIONIERT‘S:

  1. MyFavorito-App kostenfrei im App-Store herunterladen
  2. Anmeldung über MyFavorito-App oder www.lieblingsverein-sponsor.de
  3. Lieblingsverein auswählen
  4. Vorteilsangebote nutzen und dafür Aktionscodes erhalten
  5. Aktionscodes einlösen, Förderbetrag wird Deinem Verein automatisch gutgeschrieben

SuperBowl LI im THREE SIXTY Bochum - Februar 2017

Dieses Jahr fand das große Finale des Superbowl LI am 5. Februar 2017 im NRG Stadium in Houston, Texas statt. Natürlich musste dieses Top-Event wie auch in den vergangenen Jahren im THREE SIXTY Bochum zelebriert werden! Alle Football-Begeisterten hatten also die Möglichkeit, beim diesjährigen Super Bowl live bei uns dabei zu sein und DAS amerikanische Event überhaupt in HD, auf insgesamt 14 Flatscreens, sowie auf zwei riesigen Leinwänden mitzuverfolgen. Selbstverständlich haben wir dafür gesorgt, dass wir euch mit unseren Three-Sixty Klassikern gut durch den Abend bringen!

Dafür standen neben den allbekannten Hits wie Chicken Wings, Spare Ribs und Pizza sogar eigens für den SuperBowl kreierte Giant Burger Specials „The Patriots Burger“ und „The Atlanta Burger“ auf dem Speiseplan. Und wem das nicht genug war und später doch nochmal hungrig geworden ist, der konnte sich bei Maik an unserem kleinen Hot-Dog-Stand bedienen.

Unser Highlight des Abends: Die Pitcher-Challenge! An dieser Stelle nochmal Glückwunsch und „Cheers“ an unsere Gewinner, die sich über einen 1,5l Pitcher Bier aufs Haus erfreuen konnten. Abgerundet wurde der Abend durch unser hinreißendes Servicepersonal, welches euch an diesem Abend als Cheerleader zur Verfügung stand.

Wir danken euch für die bombastische Stimmung und freuen uns schon auf’s nächste Jahr!

GREEN CLUB LABEL für das THREE SIXTY Bochum - Februar 2017

002-green-club-index-30-01-2017_klein

Verleihung des Preises "Green Club Index" am 30.01.2017 an den Gastronomiebetrieb "THREE SIXTY": von links Ingo Fastenrath - Energieberater, Philipp Schuster - Klimaschutzmanager Stadt Bochum, Marcus Müller - EnergieAgentur.NRW, Christian Bickelbacher -Geschäftsführer THREE SIXTY, Christian Molls - Marketing THREE SIXTY, Ralf Wiechert - Technischer Leiter THREE SIXTY. +++ Foto: Lutz Leitmann / Stadt Bochum, Referat für Kommunikation


Die Sportsbar „Three Sixty“ im Bermuda3eck trägt aufgrund ihres Engagements für den Umwelt- und Klimaschutz seit dieser Woche das „Green Club Label“ – zur Freude des städtischen Klimamanagers und der Bochum Wirtschaftsentwicklung: „Vorbildlich“, loben Philipp Schuster und Marion Behn den Einsatz der Betreiber. Die Auszeichnung überreichte Marcus Müller von der EnergieAgentur.NRW.

Das „Green Club Label“, das die Green Music Initiative und die EnergieAgentur.NRW verleihen, erhalten deutschlandweit Bars, Restaurants und Clubs, die im Besonderen Maßnahmen zur Energieeffizienz anstoßen und in den eigenen vier Wänden umsetzen. „Speziell Restaurants und Bars haben oft mit hohen Energiekosten zu kämpfen“, weiß Philipp Schuster. Dies gelte für Beleuchtung wie Betrieb der Küche. Und: „Natürlich wollen die Gäste gerade in dieser Jahreszeit nicht frieren“, schmunzelt er. Die Kehrseite: Ein hoher Energieverbrauch belastet Klima und Umwelt. Umso löblicher, wenn die Gastro-Szene neue, schonendere Wege geht.

„Wir befassen uns schon seit Jahren mit dem Thema Energieeffizienz“, erklärt Geschäftsführer Christian Bickelbacher. „So haben wir vermehrt die Beleuchtung auf energieeffiziente LED-Lampen umgestellt. Außerdem setzen wir seit Jahren auf Öko-Strom, Umweltpapier und umweltbewusstes Arbeiten.“ Auch bei der Renovierung der Küche habe man 2016 Energieeffizienz groß geschrieben. „Und zu guter Letzt besitzen wir seit Ende 2015 ein Elektrofahrzeug“, so Christian Bickelbacher. „Mit all diesen Maßnahmen können wir zum einen eine Menge Geld sparen, zum anderen leisten wir unseren eigenen kleinen Beitrag zum Klimaschutz. Durch die Teilnahme am Projekt ,Green Club Label‘ konnten wir aber noch das ein oder andere verbessern und sehen uns so für die Zukunft bestens gerüstet. Das Label ist eine Bestätigung unserer Bemühungen.“ Und eine Auszeichnung, die auch die Stadt Bochum und die Bochum Wirtschaftsentwicklung begrüßen.

„Dass hier im Bermuda3eck so ein großes Engagement für die Umwelt vorgelebt wird, freut uns sehr“, meint Marion Behn, Branchenmanagerin der Bochum Wirtschaftsentwicklung. Philipp Schuster ergänzt: „Das ,Three Sixty‘ zeigt, wie Klimaschutz im Gastronomie-Bereich funktionierten kann. Es wäre toll, wenn sich zahlreiche Nachahmer finden würden.“

Quelle: Bochum.de

ÖKOSTROM - Januar 2017

zertifikat_a4_sportsbar